Nebenwirkungen von Obst in der Nacht


Bist du ein Obstliebhaber? Isst du vor dem Schlafengehen einen gesunden Obstsnack? Denken Sie noch einmal darüber nach, denn dies ist möglicherweise nicht die beste Idee. Untersuchungen haben gezeigt, dass der Verzehr von Obst in der Nacht möglicherweise nicht so gesund ist, wie bisher angenommen. Es hat tatsächlich seine eigenen Nebenwirkungen. Werfen wir also einen Blick auf einige dieser Nebenwirkungen.

Kann einen Anstieg Ihres Blutzuckerspiegels verursachen

Eine der Nebenwirkungen des nächtlichen Obstverzehrs ist, dass es zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels kommen kann. Das gilt auch für Fruchtsäfte. Wenn Sie also an Diabetes oder Prädiabetes leiden, ist dies möglicherweise nicht die beste Idee, da dies Ihre Insulinresistenz erhöhen könnte, was Sie anfälliger für Typ-2-Diabetes macht .

Es kann Diabetes verursachen

Der nächtliche Verzehr von Obst kann tatsächlich auch zu ernsthaften medizinischen Problemen führen. Apropos Diabetes: Nachts zu viel zuckerhaltiges Obst zu essen, kann ebenfalls Diabetes verursachen.

Dies liegt daran, dass der Verzehr von viel Zucker, insbesondere spät in der Nacht, die Leber überlastet und dazu führt, dass sie beginnt, gespeichertes Glykogen in Glukose abzubauen. Und sobald Ihre Leber damit beginnt, steigt Ihr Blutzuckerspiegel und Sie entwickeln schließlich Typ-II-Diabetes. Achte also immer darauf, ein paar Stunden zu warten, bevor du ins Bett gehst, nachdem du Obst gegessen hast.

Es kann dazu führen, dass Sie an Gewicht zunehmen

Eine weitere Nebenwirkung des nächtlichen Verzehrs von Obst ist, dass Sie dadurch zunehmen können. Denn wenn Sie Obst essen, enthält es natürlichen Zucker, der bei übermäßigem Verzehr als Fett in Ihrem Körper gespeichert wird. Wenn Sie also versuchen, Gewicht zu verlieren oder ein gesundes Gewicht zu halten, dann ist es vielleicht nicht die beste Idee, vor dem Schlafengehen Obst zu essen.

Es kann Ihren Schlafzyklus unterbrechen

Nachts Obst zu essen kann auch Ihren Schlafzyklus unterbrechen. Denn wenn Sie kurz vor dem Schlafengehen zucker- und kohlenhydratreiche Lebensmittel essen, können diese die Produktion von Serotonin anregen, das Sie wach hält und verhindert, dass Sie leicht einschlafen. Wenn Sie also Probleme haben, gut zu schlafen, dann ist das Essen von Obst vor dem Schlafengehen möglicherweise nicht die beste Idee für Sie.

Es kann Sie nachts wach halten

Wenn Sie morgens früh aufstehen müssen, sollten Sie es vermeiden, vor dem Schlafengehen Obst zu essen. Denn wenn Sie Obst vor dem Schlafengehen essen, wird der darin enthaltene natürliche Zucker in Fett umgewandelt und kann Sodbrennen verursachen. Das heißt, wenn Sie an Sodbrennen oder anderen Magenproblemen leiden, sollten Sie nachts möglichst auf Obst essen.

Früchte mit hohem Wassergehalt können Ihren Schlaf stören

Auch der Verzehr von Obst mit hohem Wassergehalt vor dem Schlafengehen kann die Nachtruhe stören. Dies liegt daran, dass der Verzehr von wasserreichen Lebensmitteln Ihren Stoffwechsel ankurbelt, was mehr Arbeit für die Nieren bedeutet, und dies kann auch Ihren Schlafrhythmus unterbrechen. Außerdem müssen Sie alle paar Minuten aufwachen und auf die Toilette gehen, was Ihrem Schlaf nicht gut tun wird.

Es kann Druck auf Ihren Magen verursachen

Das Essen von Obst vor dem Schlafengehen kann auch Druck auf den Magen verursachen. Dies liegt daran, dass, wenn Sie nachts etwas essen, insbesondere Obst, es im Magen bleibt und gärt, was mit der Zeit zu Sodbrennen oder Sodbrennen führen kann, wie wir bereits gelernt haben. Aus diesem Grund ist es am besten, wenn Sie jemand sind, der unter saurem Reflux oder GERD leidet, vor dem Schlafengehen keine Früchte zu essen.

Es kann Ihr Verdauungssystem stören

Nachts Obst zu essen kann auch Ihr Verdauungssystem stören. Dies liegt daran, dass es länger dauert, bis Ihr Magen verdaut ist, wenn Sie vor dem Schlafengehen etwas essen, was zu Unwohlsein und Blähungen führt.

Wenn Sie also regelmäßig unter diesen Problemen leiden, ist das Essen von Obst vor dem Schlafengehen möglicherweise nicht die beste Idee für Sie. Es kann dazu führen, dass Sie schlechten Atem haben

Es kann zu Verstopfung führen

Nachts Obst zu essen kann ebenfalls zu Verstopfung führen. Dies liegt daran, dass jede Mahlzeit vor dem Schlafengehen Ihr Verdauungssystem verlangsamt und dies mit der Zeit zu Verstopfung führt .

Also, wenn Sie jemand sind, der Probleme mit Verstopfung hat, dann ist das Essen von Obst vor dem Schlafengehen vielleicht nicht die beste Idee für Sie.

Es kann Durchfall verursachen

Das Essen von Obst in der Nacht kann auch Durchfall verursachen, und das liegt daran, dass das Essen vor dem Schlafengehen Ihr Verdauungssystem verlangsamt, was bedeutet, dass sich auch alles andere in Ihrem Magen verlangsamt, was zu weichen Stühlen oder sogar Durchfall führt.

Wenn Sie also bereits Probleme mit Verstopfung haben, dann ist das Essen von Obst vor dem Schlafengehen möglicherweise nicht die beste Idee für Sie. Es kann dazu führen, dass Sie sich krank fühlen

Es kann schlecht für Ihre Zahngesundheit sein

Der Verzehr von Obst vor dem Schlafengehen kann auch schlecht für Ihre Zahngesundheit sein. Denn wenn Sie vor dem Schlafengehen etwas essen, insbesondere etwas wie Obst mit hohem Zuckergehalt, erhöht dies die Menge an Bakterien in Ihrem Mund, was mit der Zeit zu Karies und Karies führen kann.

Wenn Sie also bereits mit der Mundhygiene zu kämpfen haben oder Probleme mit Zahnschmerzen haben, dann ist das Essen von Obst vor dem Schlafengehen möglicherweise nicht die beste Idee für Sie.

Einige Früchte können dazu führen, dass Sie sich gasig fühlen 

Einige Früchte können dazu führen, dass Sie sich aufgebläht fühlen, wenn Sie sie vor dem Schlafengehen essen. Das liegt daran, dass sie viel Zucker enthalten, der in Ihrem Magen gärt und Blähungen verursacht, die für manche Menschen sehr unangenehm sein können, insbesondere wenn sie bereits Probleme mit Magenblähungen haben oder an Sodbrennen oder GERD leiden.

Wenn Sie also diese Nebenwirkungen nicht erleben möchten, dann ist es am besten, wenn Sie vor dem Schlafengehen so viel wie möglich auf den Verzehr von Obst verzichten.

Sie können an einer Frucht ersticken, wenn Sie sie im Bett essen

Sie können auch an Obst ersticken, wenn Sie es im Bett essen. Dies liegt daran, dass Ihre Reflexe langsamer sind, wenn Sie vor dem Schlafengehen etwas essen, und dies bedeutet, dass Sie eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, an etwas wie einem Stück Obst zu ersticken. Wenn Sie das also nicht erleben möchten, dann vermeiden Sie am besten vor dem Schlafengehen so gut wie möglich Obst zu essen.

Manche Menschen haben Allergien gegen bestimmte Früchte

Manche Menschen haben Allergien gegen bestimmte Früchte. Dies liegt an den Verbindungen, die in der besagten Frucht gefunden werden. Das bedeutet, wenn Sie vor dem Schlafengehen eine Frucht essen, auf die Sie allergisch sind, treten Nebenwirkungen wie Niesen, tränende Augen und sogar ein Ausschlag auf.

Wenn Sie also wissen, dass Sie auf Obst allergisch sind, sollten Sie es am besten vor dem Schlafengehen so weit wie möglich vermeiden. Dies wird definitiv Ihren Schlaf ruinieren und Ihre Chancen zerstören, tagsüber produktiv zu sein.

Kann ich anstelle der Frucht selbst Fruchtsaft trinken?

Nun, das Trinken von Fruchtsaft kann ungefähr die gleichen Nebenwirkungen haben wie das Essen der Frucht selbst, weil es immer noch Zucker enthält, es kann immer noch dazu führen, dass Sie sich aufgebläht fühlen, und es kann die gleichen Nebenwirkungen haben wie das Essen der Frucht.

Denn wenn Sie Fruchtsaft trinken, wird dieser schnell in Ihrem Magen abgebaut, um den darin enthaltenen Zucker freizusetzen. Dies bedeutet wiederum, dass sich alles andere in Ihrem Magen langsam bewegt und Blähungen oder Blähungen verursacht, und wenn dies passiert, ist es möglicherweise auch nicht die beste Idee, vor dem Schlafengehen ein Stück Obst zu essen.

Inneres Verdauungssystem, wenn Sie vor dem Schlafengehen Obst essen

Menschen, die vor dem Schlafengehen viel Obst essen, können Probleme mit ihrem inneren Verdauungssystem haben, weil sie den sogenannten circadianen Rhythmus stören, der auch als unsere innere Uhr bekannt ist.

Früchte enthalten viel Tryptophan, das hilft, Schlaf zu induzieren, aber nur während der Tagesstunden, was bedeutet, dass der Verzehr nachts den Schlaf tatsächlich hemmt und dazu führen kann, dass Sie sich tagsüber nicht wohl fühlen.

Wenn Sie also unter Schlaflosigkeit oder anderen Schlafstörungen leiden, ist der Verzehr von Obst vor dem Schlafengehen möglicherweise keine gute Idee für Sie, da dies Ihren Zustand verschlimmern kann, insbesondere wenn diese Bedingungen Sie daran hindern, bereits eine gute Nachtruhe zu bekommen.

Kann Sie müde machen, wenn Sie aufwachen

Wenn Sie vor dem Schlafengehen viel Obst essen, werden Sie sich wahrscheinlich müde fühlen, wenn Sie morgens aufwachen. Dies liegt daran, dass der in der Frucht enthaltene Zucker dazu führt, dass Ihr Blutzuckerspiegel ansteigt und dann schnell abfällt.

Das bedeutet, dass Sie sich nicht nur müde, sondern auch mürrisch und gereizt fühlen. Wer das also nicht erleben möchte, sollte am besten vor dem Schlafengehen möglichst auf Obst verzichten.

Kann dazu führen, dass Sie sich aufgebläht fühlen

Wenn Sie Obst essen, wird der darin enthaltene Zucker schnell abgebaut, was bedeutet, dass sich auch alles andere in Ihrem Magen langsam bewegt. Dies kann zu Blähungen oder Blähungen führen, und wenn dies passiert, ist es möglicherweise auch nicht die beste Idee, vor dem Schlafengehen ein Stück Obst zu essen. Wenn Sie also keine dieser Nebenwirkungen erleben möchten, ist es am besten, wenn Sie vor dem Schlafengehen so viel wie möglich auf den Verzehr von Obst verzichten.

Früchte, die Sie vor dem Schlafengehen essen können?

Es gibt einige Früchte, die Sie vor dem Schlafengehen essen können, wie Äpfel, Bananen und Orangen. Diese drei Obstsorten haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien, die dazu beitragen, Ihren Körper vor freien Radikalen zu schützen, die sich tagsüber bilden.

Kirschen und Ananas sind auch eine gute Option, um sie kurz vor dem Schlafengehen zu essen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nur eine kleine Menge der Frucht essen; Andernfalls kann es für Sie problematisch werden.

Wie viel Zeit sollte ich warten, bevor ich ins Bett gehe? ?

Idealerweise hilft es, wenn Sie nach dem Verzehr von Obst mindestens zwei bis drei Stunden warten, bevor Sie ins Bett gehen. Dies liegt daran, dass Ihr Körper so lange braucht, um die Frucht zu verdauen, und sobald sie verdaut ist, werden Sie keine der oben genannten Nebenwirkungen erfahren. Wenn Sie also keine dieser Nebenwirkungen haben möchten, achten Sie darauf, dass Sie Ihr letztes Stück Obst mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen essen.

Es gibt also definitiv einige Dinge, die Sie beachten müssen, wenn es darum geht, Obst vor dem Schlafengehen zu essen. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie sie so wenig wie möglich essen, wenn Sie keine negativen Nebenwirkungen wie Müdigkeit beim Aufwachen, Völlegefühl oder Probleme mit Ihrem inneren Verdauungssystem haben möchten.

Wenn Sie also keine dieser Nebenwirkungen haben möchten, achten Sie darauf, dass Sie Ihr letztes Stück Obst mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen essen, idealerweise sollten es auch etwa drei Stunden sein, nur so für Ihren Körper genug Zeit hat, die Nahrung richtig zu verdauen. Wenn Sie also das nächste Mal mitten in der Nacht Lust auf einen Snack haben, versuchen Sie, Obst zu vermeiden.

Website | + posts

John Whyte MD seit 8 Jahren als registrierte Ernährungsberaterin. Sie hat in verschiedenen Settings gearbeitet.

Ihre Karriere begann in einem Krankenhaus, wo sie als klinische Ernährungsberaterin für stationäre Patienten arbeitete und die Pflege und Heilung akut kranker Patienten unterstützte.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *