Wirken Kollagenpräparate für Haut und Gelenke? Fette Chance


Obwohl weniger bekannt, ist Hyaluronsäure ein weiterer wesentlicher Baustein Ihrer Haut, Ihres Knieknorpels und anderer Gelenke. Diese dicke und klebrige Substanz hält bis zum 1.000-fachen ihres Gewichts an Wasser und ist damit die ultimative Feuchtigkeits- und Gleitcreme. In einer vernetzten Matrixform ist es auch das, woraus der Hautfüller Juvederm besteht.

Funktionieren Hyaluronsäurepräparate ?

Es mag intuitiv erscheinen, die Kapseln zu essen oder zu platzen, aber das Problem ist die Molekülgröße.

Diese lange Kette von Zuckermolekülen hat mindestens 50.000 bis 200.000 Dalton. Und das für die „kleine“ Variante aus roten Hahnenkämmen. Die Version mit „mittlerem Molekulargewicht“ im menschlichen Körper beträgt 1.000.000 bis 2.000.000 Dalton. ( 1 )

Vergleichen Sie diese Zahlen mit den 176 Dalton für Vitamin C oder den 368 Dalton für Curcumin.

Das wegnehmen? Hyaluronsäure intakt aufzunehmen ist weit hergeholt!

Selbst mit den besten Kollagenpillen stehen Sie vor einer anderen – aber ähnlichen – misslichen Lage. Sie mögen wie ein Kinderspiel für Schönheit und Alterung erscheinen, bis Sie die Wissenschaft verstehen.

Woraus werden Kollagenpräparate hergestellt?

Kollagenpräparate stammen aus tierischen Körperteilen und sind nicht für Veganer oder Vegetarier geeignet. Rinder- (Kuh) und Schweine- (Schwein) Kollagen wird aus der Haut, dem Knorpel und den Knochen der Tiere hergestellt. Hühnerkollagen verwendet die gleichen Teile wie ihre Füße. Marines (Fisch-)Kollagen stammt aus der Haut und den Schuppen.

Es gibt 28 verschiedene Arten von Kollagen beim Menschen und 80-90 % davon bestehen aus 3 Arten:

Typ 1 macht bis zu 90 % des Kollagengehalts in Haut, Haaren, Nägeln, Knochen, Bändern und Organen aus. Es ist die am häufigsten vorkommende Art von Kollagen und verleiht der Haut ihre Festigkeit. Narbengewebe ist härter, weil es mehr Typ 1 enthält.

Typ-2- Kollagen bildet Knorpel, einschließlich des Knorpels zwischen Ihren Gelenken und in Nase, Ohren und Luftröhre. Es bildet ein fibrilläres Netzwerk, das für Zugfestigkeit sorgt.

Typ 3 ist das faserige Protein im Bindegewebe und dazu gehören Gelenkknorpel, Sehnen, Knochen, Knochenmark und das Zahnbein. Es ist auch Teil der extrazellulären Matrix der Haut und sorgt für ihre „Füllung“ sowie für eine Vielzahl von inneren Organen.

Kurz gesagt, Typ 1 und 3 befinden sich in der Haut, Typ 2 im Gelenkknorpel . Offensichtlich gibt es Überschneidungen, aber das ist der beste Weg, um zusammenzufassen, wo sie sich im Körper befinden. Zumindest, wenn es um die Orte geht, an denen Supplement-Nutzer am meisten interessiert sind. ( 2 )

Typ 3 ist in der Jugend am höchsten und nimmt mit dem Alter steil ab. Typ 1 nimmt ab, aber langsamer. Typ 2 bleibt während der gesamten Lebensspanne relativ stabil, mit Ausnahme von Osteoarthritis und Orten anderer degenerativer Knochenerkrankungen oder -verletzungen.

Für Typ 1 und 3 zeigt die folgende Tabelle, wie die Kollagenproduktion mit zunehmendem Alter abnimmt. ( 3 ) ( 4 )

Die Menge jedes Kollagentyps, der in einem bestimmten Nahrungsergänzungsmittel gefunden wird, hängt von der verwendeten tierischen Quelle und dem verwendeten Herstellungsverfahren ab.

Die Bestseller-Marke Neocell Super Collagen ist als Tabletten und Pulver erhältlich. Bei beiden sind in den Nährwertangaben 6.600 mg (6,6 g) Kollagen vom Typ 1 und 3 pro Portion aufgeführt, ohne eine Aufschlüsselung darüber anzugeben, wie viel von jedem Typ vorhanden ist. Auf dem Etikett steht, dass es von Rindern in Lebensmittelqualität stammt, was bedeutet, dass es von Kühen stammt.

Sie verkaufen auch Super Collagen + C. Es kommt in einer etwas niedrigeren Dosierung von 6.000 mg (6 g), jedoch mit einem Zusatz von 60 mg Vitamin C als Calciumascorbat.

Neocell Marine Collagen wird laut Etikett aus Fisch hergestellt, insbesondere Tilapia und/oder Karpfen. Sie listen nicht auf, wie viel von jeder Art von Kollagen darin enthalten ist. Auf dem Etikett sind lediglich 2.000 mg (2 g) marines Neocell-Kollagen pro Portion mit 4 Kapseln aufgeführt. Vitamine, Mineralien und Hyaluronsäure werden ebenfalls hinzugefügt.

Reserveage Nutrition ist eine weitere meistverkaufte Marke. Ihr Collagen Booster enthält 600 mg Typ 2, der aus dem Brustknorpel von Hühnern hergestellt wird. Dazu kommen Hyaluronsäure und verschiedene Kräuterextrakte.

Sie haben auch andere Formulierungen. Reserveage Replenish Powder ist eine höhere Dosierung, die von Kühen ohne die pflanzlichen Zusätze stammt. Die Art des Kollagens ist nicht aufgeführt.

Reserveage Plant-Based Collagen Builder ist eigentlich keine Kollagenergänzung . Es enthält Inhaltsstoffe, von denen sie sagen, dass sie „Nährstoffe und Co-Faktoren zur Unterstützung der Kollagensynthese liefern“. Das vegane Kollagen Supplement von Garden of Life mykind Organics ist ein ähnliches Konzept. Es ist im Wesentlichen ein Multivitamin mit zusätzlichen Extrakten aus Obst und Gemüse, das vermarktet wird, um die Produktion von Kollagen zu „unterstützen“.

Health Logics BioCell verwendet Typ 2 aus Hühnerbrustbeinen.

Schiff Move Free Joint Care verwendet Typ 2, der als aus einer „Geflügelquelle“ stammend identifiziert wird.

Doctor’s Best listet die Typen 1 und 3 von Kühen auf, ohne eine Aufschlüsselung bereitzustellen.

Youtheory Collagen ist derzeit eine heiße Marke. Sie listen die Typen 1, 2 und 3 sowohl von Kühen als auch von Hühnern auf, ohne die jeweiligen Mengen anzugeben.

Haifischknorpel stammt von den Flossen von Haien, die im Pazifischen Ozean gefangen werden. Als unbewiesene Anwendung hat die traditionelle Medizin es für eine Krebsart verwendet, die als Kaposi-Sarkom bekannt ist, obwohl es ohne Beweise hilft. Große Marken vermarkten kein Hai-Kollagen (das im Flossenknorpel vorkommt) zum Wiederaufbau von Knieknorpel, Sehnen, Gelenken, Hautpflege oder ähnlichen Zwecken. Sie werden es sicherlich nicht bei Walmart oder Costco zum Verkauf finden, da es sich um eine sehr Nischenquelle handelt. ( 5 )

Nahrungsergänzungsmittel werden am besten als Typ 1+3 oder Typ 2 Kollagen kategorisiert. Nur sehr wenige verkaufen alle 3 Typen in der gleichen Formulierung.

Welche Art von Kollagenpräparat sollte ich einnehmen?

Für die Hautpflege, das Haarwachstum und die Fingernägel empfehlen die meisten Marken die Verwendung einer Kombination aus Typ-1- und Typ-3-Kollagen. Bei Gelenkschmerzen und Arthritis wird häufig Typ 2 vermarktet. Für eine verbesserte Bioverfügbarkeit werden diese Nahrungsergänzungsmittel typischerweise in hydrolysierter Form angeboten.

Hydrolysiertes vs. nicht hydrolysiertes Kollagen

Kollagen ist kein isoliertes Molekül . Es ist ein Netzwerk aus Fasern, die wie ein Korb miteinander verwoben sind. Das gibt ihm die Kraft und Flexibilität. Diese Netzwerke benötigen auch Elastin, Hyaluronsäure und andere Moleküle.

Da Kollagen kein einzelnes Molekül, sondern ein Netzwerk aus Fasern ist, ist es zu groß, um intakt verdaut zu werden.

Hydrolysiertes Kollagen ist, wenn die molekularen Bindungen zwischen den Fasern und Peptiden aufgebrochen wurden. Es wird durch intensive Hitze, ätzende Chemikalien oder Fermentation mit Mikroorganismen hergestellt. Jeder dieser Prozesse kann die Bindungen in ihre Bestandteile aufbrechen und bietet theoretisch eine leichtere Verdaulichkeit.

Sind Rinderkollagen-Ergänzungen sicher?

Bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE), besser bekannt als Rinderwahn , hat eine lange Inkubationszeit von bis zu 5 Jahren, bevor sie das Rückenmark und Gehirn der infizierten Kuh zerstört.

Rinderwahnsinn kann sich auch auf Menschen ausbreiten, die Rindfleisch oder andere Körperteile eines infizierten Tieres verzehren.

Besonders beängstigend an dieser Krankheit ist, dass es sich nicht um einen Virus oder ein Bakterium handelt. Vielmehr gehört es zu einer neu entdeckten Klasse von Infektionserregern namens Prionen.

Laut CDC sind Prionen normale Proteine, die mutiert sind, um schädlich zu werden . ( 6 )

Reines Kollagen ist eine konzentrierte Quelle tierischen Proteins, noch mehr als Rind- oder Hühnerfleisch, die sowohl Protein als auch Fett enthalten.

Dieses Foto vom USDA ist ein Beispiel einer BSE-infizierten Kuh. Ihr Aussehen ist am Anfang nicht viel anders, außer vielleicht einer Zunahme von Nervosität, Aggression und einer abnormalen Körperhaltung. Diese Unterschiede können selbst dann schwer zu erkennen sein, wenn die Kuh alleine ist, geschweige denn in einer großen Herde.

Glücklicherweise konzentrieren sich die Prionen, von denen angenommen wird, dass sie Rinderwahnsinn verursachen, im Gehirn und im Nervengewebe. Diese Teile werden nicht zur Herstellung von Kollagenpräparaten verwendet, obwohl es zwangsläufig Nerven im ganzen Körper gibt.

Im Gegensatz zu Viren und Bakterien, die durch Pasteurisierung, UV-Licht, Ethylenoxid , Gas- und Dampfphasenperoxidbehandlungen leicht zerstört werden können , wird angenommen, dass diese Standardsterilisationsverfahren wenig Wirkung bei der Zerstörung von Prionen haben. Ob es sich um Rindfleisch oder aus der Kuh hergestellte Nahrungsergänzungsmittel handelt, dies ist besorgniserregend, da normale Sterilisationsmaßnahmen sie möglicherweise nicht sicher machen, wenn sie diese gefährlichen Prionen enthalten. ( 7 )

Kollagen in medizinischer Qualität stammt häufig aus „geschlossenen Herden“ und/oder Ländern, in denen noch nie Fälle von Rinderwahnsinn gemeldet wurden , wie Australien, Neuseeland und Brasilien. Wenn für Kollagenergänzungen medizinisches oder ähnlich isoliertes Vieh in Lebensmittelqualität verwendet wird, wird davon ausgegangen, dass es sicher ist. Ein Risiko kann jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden, da die Biologie dieser Krankheit kaum verstanden wird. Eine Rinderpopulation, bei der in der Vergangenheit keine Fälle bekannt sind, garantiert nicht, dass ihre Zukunft dieselbe sein wird.

Sind Meeres- und Hühnerquellen sicherer?

Da es keine dokumentierten Fälle gibt, in denen Menschen durch Ergänzungen mit Rinderkollagen infiziert wurden, wäre es irreführend zu sagen, Hühner- oder Meereskollagen seien sicherer. Statistisch gesehen sind alle drei dieser Quellen in Bezug auf BSE/Rinderwahn gleich sicher, da alle drei eine Vorgeschichte von null Fällen aufweisen.

Theoretisch könnte man jedoch durchaus argumentieren, dass Kuhkollagen ein höheres Risiko für die Aufnahme von Prionen aufweist, die diese Krankheit verursachen.

Befürchtungen über BSE bei Hühnern wurden schon früher geäußert, nachdem Tests der irischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (FSAI) im Jahr 2002 ergaben, dass 17 von 30 Proben Rinder-DNA, Schweine-DNA oder beides enthielten. Wie oder woher es kam, war unbekannt. Im Jahr zuvor fand die UK Food Standards Agency Schweineproteine ​​in Hähnchen aus Holland und Belgien, von denen angenommen wurde, dass sie verwendet wurden, um das Hähnchenfleisch „aufzufüllen“. ( 8 )

Abgesehen von solchen Kontaminationsrisiken wurden Hühner-Prionproteine ​​​​entdeckt . Es ist jedoch nicht bekannt, ob sie eine „verrückte Hühner“-ähnliche Krankheit verursachen können und wenn sie dies tun, ob das durch den Verzehr auf Menschen übertragen werden kann. Zur Verdeutlichung: Diese Prionen wurden in ganzen Tierproben und nicht in Kollagenzusätzen gefunden. ( 9 )

Ähnliche Prionen wurden in Fischen nachgewiesen , obwohl es angesichts der Tatsache, dass sich Fischprotein ganz von dem von Säugetieren unterscheidet, als „unwahrscheinlich“ bezeichnet wird, dass eine Übertragung auf Menschen erfolgen könnte, selbst wenn Menschen den infizierten Fisch essen. ( 10 )

Um das Ganze zusammenzufassen…

Das Wissen über die Rinderwahnsinnskrankheit (BSE) und ähnliche Prionen bei Hühnern, Fischen und anderen Tieren befindet sich noch im Anfangsstadium, und zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Hinweise darauf, dass der Verzehr von konzentriertem Kollagen mehr oder weniger riskant ist als der Verzehr von Fleisch gleiche Tiere.

Wenn es aus medizinischem Kollagen hergestellt wird, könnte sogar argumentiert werden, dass Nahrungsergänzungsmittel sicherer sind als der Verzehr von Fleisch von denselben Tieren, da die Standards für Lebensmittelqualität weniger streng sind als medizinische.

Nebenwirkungen

Bekannte, dokumentierte und vermutete Nebenwirkungen durch die Einnahme von Kollagenpräparaten umfassen:

  • Brechreiz
  • Kopfschmerzen
  • Blähungen und Blähungen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Gesichtsausschlag
  • Risiko bei Allergie gegen Kühe, Hühner und/oder Fisch
  • Unbekannte Sicherheit während der Schwangerschaft
  • Unbekannte Sicherheit während des Stillens

Die ersten 6 wurden in klinischen Studien am Menschen für verschiedene Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen Typ 1, 2 und/oder 3 berichtet. Obwohl angenommen wird, dass diese Nebenwirkungen „möglicherweise zusammenhängen“, gibt es nicht genügend Daten, um zu beweisen, dass die Nahrungsergänzung eine dieser Nebenwirkungen verursacht hat sie ( 11 ) ( 12 )

Beispielsweise wurde bei Blähungen in einer Studie die Anzahl der Beschwerden zwischen der behandelten und der Placebogruppe als vergleichbar angegeben. ( 13 )

Einige Produkte verwenden zusätzliche Inhaltsstoffe wie Glucosaminsulfat, dessen Schwefelgehalt bekanntermaßen zum Gas beiträgt. ( 14 )

In einigen Studien wurden keine unerwünschten Ereignisse dokumentiert. Biocell, Pure Gold Collagen und Viviscal Hair Nourishment System hatten keine von den Teilnehmern berichteten Nebenwirkungen. ( 15 ) ( 16 ) ( 17 )

Sicherheit für Schwangere und Stillende

Ist die Einnahme eines Kollagenpräparats während der Schwangerschaft sicher?

Unabhängig davon, ob es hydrolysiert oder nicht hydrolysiert oder in Form eines Pulvers, einer Kapsel oder eines Kollagengetränks vorliegt, gibt es keine Hinweise darauf, dass Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko darstellen.

Die Einnahme von Kollagen während des Stillens ist mit keinen bekannten Gefahren verbunden.

Der Grund, warum sie in diesen Zeiten als „unbekannte Sicherheit“ aufgeführt werden, liegt darin, dass diese Szenarien wie bei fast allen Nahrungsergänzungsmitteln nicht speziell untersucht wurden.

Es gibt also keinen Grund zu der Annahme, dass sie gefährlicher oder riskanter sind, aber gleichzeitig ist nicht bekannt, ob die Einnahme hoher Mengen bestimmter Aminosäuren in Kollagen, wie Glycin und Prolin, eine Wirkung – besser oder schlechter – hat, wenn eine Frau es ist schwanger ist oder ihr Baby stillt.

Wie bei anderen Nahrungsergänzungsmitteln sollten Sie vor der Anwendung während dieser Zeiten Ihren Arzt konsultieren.

Warum sie nicht so funktionieren, wie du denkst

Letztendlich hat der Hauptgrund, Kollagenpräparate nicht zu verwenden, nichts mit Sicherheitsbedenken oder sogar den vermuteten Nebenwirkungen zu tun. Es hat mit der Biologie der Kollagenproduktion zu tun und wie unser Körper Protein aufnimmt.

Wie bereits erwähnt, ist Kollagen kein isoliertes Molekül wie ein Vitamin.

Es ist ein großes, komplexes Fasernetzwerk und in Verbindung mit ihnen finden Sie Hyaluronsäure, Elastin und andere Bausteine.

So sieht Typ 1 unter dem Mikroskop aus.

Hydrolysiertes Kollagen wird zerlegt, was übrig bleibt, sind die Bestandteile.

Selbst wenn es nicht hydrolysiert wurde, ist es nicht so, dass Ihr Körper Kollagen intakt aufnehmen kann.

Die Einnahme von Kollagen zum Wiederaufbau des Knieknorpels, zur Reduzierung von Falten oder zur Förderung des Haarwachstums ist wie Wattebällchen auf ein Loch in Ihrem T-Shirt zu werfen und zu erwarten, dass es auf wundersame Weise repariert wird. Das wird dein Hemd nicht reparieren, denn zuerst muss die Baumwolle zu Fäden verarbeitet werden, die dann in das vorhandene Fasergeflecht eingewebt werden müssen.

Aber was ist, wenn Ihr Körper diese Fragmente wirklich aufnehmen und einweben kann?

Das bringt uns zu Dilemma Nummer zwei.

Kollagen ist Eiweiß. Dein Körper kann und kann komplexe Proteine ​​nicht aufnehmen, ohne sie vorher in ihre einzelnen Aminosäuren zu zerlegen. Erst danach werden sie resorbiert. 18 )

Dies ist eines der großen Missverständnisse über „vollständige Proteinquellen“ und die Debatte über Tierfleisch vs. vegane Ernährung. Selbst wenn eine einzelne Pflanze nicht das optimale Aminosäureprofil hat, spielt es keine Rolle, solange die fehlenden Aminosäuren von anderen Pflanzen stammen, die verzehrt werden. Denn am Ende des Tages kennt Ihr Körper nicht den Unterschied, woher die einzelnen Aminosäuren stammen.

Es gibt 9 essentielle Aminosäuren, die der Mensch benötigt:

  • Histidin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Phenylalanin
  • Threonin
  • Tryptophan
  • Valin.

Solange Sie diese in ausreichenden Mengen konsumieren, hat Ihr Körper alles, was er braucht, um Kollagen zu produzieren . ( 19 ):

Mit zunehmendem Alter weniger Kollagen zu produzieren, ist unvermeidlich, insbesondere bei Typ 3. Es ist Teil unserer programmierten biologischen Uhr. Sie könnten mit allem Protein der Welt ergänzen, und es wird Sie nicht davor bewahren, Falten zu bekommen und Gelenkdegenerationen zu erleiden, wenn Sie älter werden.

Abgesehen davon könnte es tatsächlich einen berechtigten Grund geben, warum die Einnahme von Kollagen kein Betrug oder Geldverschwendung ist.

Der Grund, warum Kollagenergänzungen funktionieren könnten, ist, dass sie hohe Mengen an zwei nicht essentiellen Aminosäuren enthalten; Glycin und Prolin . Dies sind die Hauptbausteine ​​von Kollagen und sie können intakt absorbiert werden. Theoretisch kann ihr Konsum einen Schritt in der Kollagenproduktion des Körpers „einsparen“, da er Glycin und Prolin nicht aus den essentiellen Aminosäuren herstellen muss. ( 20 )

Das könnte der Grund sein, warum es klinische Studien gibt, die berichten, dass Kollagenpräparate bei Osteoarthritis des Knies helfen und das Auftreten von Hautfalten reduzieren. ( 21 ) ( 22 )

Das Unbekannte ist, ob die gleichen Vorteile zu sehen sind, wenn jemand höhere Mengen der essentiellen Aminosäuren konsumiert und/oder einfach Glycin- und Prolin-Ergänzungen einnimmt.

Das wegnehmen?

Abgesehen davon, dass sie Ihre Brieftasche belasten, können Kollagenpräparate aufgrund der historischen Verwendung und der begrenzten Nebenwirkungen, die relativ mild sind, sicher eingenommen werden.

Es ist möglich , dass sie Ihren Haaren, Haut, Nägeln und Knochen helfen, aber es ist nicht so, wie die meisten Leute denken.

Selbst wenn ganzes, rohes Kollagen verzehrt würde, müsste Ihr Körper es vor der Aufnahme in die einzelnen Aminosäuren zerlegen. Stellen Sie sich Kollagenpillen also als spezialisierte Proteinergänzungen vor, denn das Kollagen, das sie enthalten, wird zu etwas ganz anderem, nachdem es hydrolysiert und verdaut wurde.

Diese Aussagen wurden nicht von der Food and Drug Administration bewertet. Dieses Produkt ist nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt.

Website | + posts

John Whyte MD seit 8 Jahren als registrierte Ernährungsberaterin. Sie hat in verschiedenen Settings gearbeitet.

Ihre Karriere begann in einem Krankenhaus, wo sie als klinische Ernährungsberaterin für stationäre Patienten arbeitete und die Pflege und Heilung akut kranker Patienten unterstützte.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *