Sind Dosenbohnen gesund? Hier ist die größte Sicherheitsgefahr


Wenn es ein Lebensmittel gibt, das Sie niemals roh oder ungekocht essen möchten, dann sind es Bohnen. Zumindest für die gängigsten Sorten wie Black, Pinto, Kichererbse (Kichererbse), Navy und Lima.

Das liegt daran, dass sie eine bestimmte Art von Kohlenhydraten – bekannt als Oligosaccharide – enthalten, für deren Verdauung der Mensch kein Enzym hat Viele Tiere tun das, aber wir nicht.

Infolgedessen fermentieren sie im Dickdarm, wo die Probiotika Ihres Körpers sie abbauen. Während dieses Prozesses produzieren diese Bakterien Gas und daher warum Bohnen Sie zum Furzen bringen.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, die Menge an vorhandenen Oligosacchariden zu minimieren, aber der Prozess ist nicht schnell mit trockenen .

Trockene Bohnen über Nacht einweichen und abspülen ist eine bewährte Technik. Dann kochen Sie, um sie noch bekömmlicher zu machen.

Aus diesem Grund ist der Kauf einer Dose gegenüber trockenen Bohnen für die meisten Menschen die erste Wahl. Letzteres von Grund auf neu zu erstellen, ist zu zeitaufwändig und erfordert eine vorausschauende Planung. Keine praktikable Option, wenn Sie nach einem langen Arbeitstag in einer Zeitnot sind, um die Familie zu ernähren, oder?

Sicher, sie kosten ein wenig mehr, aber die zusätzliche Bequemlichkeit der Dosen ist es wert. Die Frage ist, opfern Sie Ihre Sicherheit, indem Sie diese Abkürzung nehmen?

Betrachten Sie diese 3 Gesundheitsrisiken, aber basierend auf der Wissenschaft ist die größte Gefahr unter ihnen nicht die, die Sie erwarten. Die gute Nachricht ist, dass Sie all diese Risiken vermeiden können, wenn Sie die richtigen Marken kaufen und sie auf sichere Weise zubereiten.

1. BPA-Dosen (aber das Risiko könnte übertrieben sein)

Ähnlich wie bei den wissenschaftlichen Gründen, warum viele Bio-Lebensmittel Geldverschwendung sein können, weil der Abbau von Pestiziden nicht gut verstanden wird, sind die Verbraucher so sehr wegen BPA (Bisphenol-A) ausgeflippt, ohne viel darüber zu wissen.

Wenn Sie tatsächlich jemanden danach fragen, kann er Ihnen oft nicht viel – wenn überhaupt – darüber sagen, warum BPA schlecht ist.

Nicht einmal genug, um Ihnen die Grundlagen zu erklären, wie zu wissen, dass es sich um einen mutmaßlichen endokrinen Disruptor handelt.

Ja, die Vorstellung, dass etwas Hormone im menschlichen Körper beeinflusst oder nachahmt, kann beängstigend sein. Genauso wie es beängstigend ist, wie Pestizide auf Pflanzen gesprüht werden.

Sobald Sie jedoch ihre Halbwertszeit verstehen (wie schnell sie abbauen), werden die auf dem Feld verwendeten Pestizide viel weniger beängstigend. Es ist wahr, dass wir weniger über BPA wissen und deshalb sollte es vorsorglich so weit wie möglich vermieden werden. Was die Wissenschaft dazu vorschlägt, scheint jedoch nicht mit dem von der Öffentlichkeit wahrgenommenen Risiko übereinzustimmen.

Selbst wenn Ratten mit der 70.000-fachen BPA-Konzentration gefüttert wurden, die der typische Amerikaner isst , erfuhren sie keine Veränderung des Hormonspiegels, des Gewichts oder der Fortpflanzungsordnung ( 1 ). Es wurden „überhaupt keine biologisch signifikanten Veränderungen beobachtet“, sagte Daniel Doerge, ein Chemiker, der für das National Center for Toxicological Research ( 2 ) arbeitet.

Das mag zwar einen Aufatmen bringen, aber es gibt immer noch viele Daten, die darauf schließen lassen, dass Vermeidung am besten ist. Außerdem sind Ratten verrückte Menschen.

Glücklicherweise können Sie diese umstrittene Chemikalie vermeiden. Wählen Sie die folgenden Marken von Dosenbohnen ohne BPA:

  • Amy’s – Sie stellen eine Vielzahl von BPA-freien gebackenen Bohnen in Dosen her.
  • Bearitos – Neben Taco-Schalen und Chips verkaufen sie gekühlte schwarze Bohnen.
  • Eden Foods – Dieses kleine unabhängige Unternehmen aus Clinton, Michigan, hat vor über 20 Jahren den Weg für die BPA-freie Bewegung bereitet.
  • Health Valley – Probieren Sie ihre organische schwarze Bohnensuppe ohne Salzzusatz. Sie stellen auch Linsen, Erbsen und vegetarisches Chili mit verschiedenen Gewürzaromen her.
  • Sprouts Farmers Market – Diese Handelsmarke verwendet kein BPA.
  • Walnut Acres – Verkäufer von Bio-Backbohnen, ganzen schwarzen Bohnen und Kichererbsen.

Dies sind einige der gesündesten Dosenbohnenmarken und jedes Jahr kommen mehr auf diese Liste. Die hartnäckige Ausnahme scheinen die Tomatenprodukte zu sein, da ihr Säuregehalt zwangsläufig bedeutet, dass die meisten Tomatenkonserven – einschließlich Dinge wie Bohnen-Chili – wahrscheinlich BPA in ihrer Innenauskleidung enthalten.

2. Sind Ihre anderen Lebensmittelverpackungen sicher?

Phthalate, Perchlorate und polybromierte Diphenylether sind schwer zu sagen und zu buchstabieren. Kein Wunder, dass Sie sie nicht so oft hören.

BPA rollt leicht von Ihrer Zunge und hat daher wahrscheinlich die meiste Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Unser Problem mit dem BPA-Hype ist nicht, dass wir glauben, dass er ungerechtfertigt ist, sondern dass die gleiche Prüfung anderswo nicht erfolgt.

Warum sind so viele Mama-Blogger so besessen von BPA-freien Flaschen, schweigen aber über die Plastikfolie, die sie in der Mikrowelle verwenden? Oder wenn dieser kochend heiße Kaffee dazu führt, dass Chemikalien aus dem Plastikdeckel austreten, während sie ihn trinken?

Nicht alle, aber die meisten Blogger diskutieren diese anderen Dinge nicht.

Abgesehen von BPA gibt es mindestens Hunderte anderer bekannter Hormonstörer und wahrscheinlich Tausende von Chemikalien, denen wir regelmäßig begegnen und die diese Wirkungen haben können ( 3 ) ( 4 ).

Sie alle hier zu rezensieren, würde einen Artikel in Lehrbuchlänge bedeuten, aber lassen Sie uns einen besonders hervorheben, der sich darauf bezieht, dass Sie Bohnen essen, selbst wenn sie nicht in einer Dose sind .

Phthalate

Die Abkürzung für Orthophthalate ist eine Kategorie von Chemikalien, die verwendet werden, um Kunststoffe weicher, flexibler und haltbarer zu machen. Polyvinylchlorid (PVC oder Vinyl) sind die Kunststoffarten, die häufig Phthalatzusätze verwenden.

Beispiele hierfür sind Baumaterialien wie Vinylböden, Duschvorhänge und das Telefon oder die Maus, die Sie gerade in der Hand halten.

Sie werden jedoch auch an einigen unerwarteten Stellen verwendet, z. B. in der Gesichtscreme, die Sie tragen, und in dem Parfüm/Köln, das Sie auf Ihren Hals sprühen. Um es klarzustellen, wir sprechen von den Flüssigkeiten, die aus den Behältern kommen!

Mit Ausnahme von Feinkost- und Fleischverpackungen ist es bei Lebensmittelverpackungen weniger verbreitet, aber Kaffeemaschinen, Mixer, Küchenutensilien und andere Dinge, die für die Lebensmittelzubereitung verwendet werden, können Phthalate enthalten.

Diese stehen im Verdacht, endokrine Disruptoren zu sein, und einige können sogar Krebs verursachen. Di(2-ethylhexyl)phthalat, das jetzt im neuesten vom US-Gesundheitsministerium veröffentlichten Bericht über Karzinogene ( 5 ) ( 6 ) als „vernünftigerweise als krebserzeugend für den Menschen“ eingestuft wird .

Wenn Sie sich Sorgen über das BPA in Ihrer Dose Bohnen machen, sollten Sie dann nicht auch auf das Phthalat in Ihren eigenen Küchengeräten achten, die Sie möglicherweise zum Kochen und Aufbewahren verwenden?

Sind andere Kunststoffe sicher?

Wir haben von Leuten gehört, die sich weigern, etwas mit Bohnen in Restaurants zu bestellen, weil sie befürchten, dass sie in Dosen verpackt sind und diese Dosen BPA enthalten könnten .

Sie machen sich jedoch keine Sorgen über die anderen Arten von Plastik, denen sie viel häufiger beim Essen begegnen. Wie die heiße Linsensuppe zum Mitnehmen in einem mit Plastik ausgekleideten Pappbecher, die kochend heißen Pintobohnen in der Schaummuschel oder die Plastikutensilien, mit denen sie diese essen. Alle scheinen null Beachtung zu schenken.

Polyethylenterephthalat (PET, PETE), Polyethylen hoher Dichte (HDPE) und Polystyrol (PS) sind einige der am häufigsten verwendeten Arten für die Verpackung und Lagerung von Lebensmitteln.

Jeder hat unterschiedliche Grade von Kontroversen in seinem eigenen Recht.

Beispielsweise gibt es begrenzte Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass PETE „endokrine Disruptoren hervorbringen kann“, obwohl es derzeit als einer der sichersten Kunststoffe für Lebensmittel gilt ( 7 ).

Anstatt ein oder zwei Dollar für eine Dose Bohnen auszugeben, geben einige Verbraucher im Lebensmittelgeschäft 4 Dollar für eine Dose der „unheimlichen“ Marke Better Bean aus. Sie gehen davon aus, dass Aluminiumdosen ungesund sind, und da Better Bean als BPA-frei und projektverifiziert ohne GVO gekennzeichnet ist, muss es den höheren Preis wert sein.

Die Nr. 5 auf der Unterseite des Behälters ist für Polypropylen (PP).

Polystyrol wird auch in Eierkartons, Schaumstoffschalen und Plastikbesteck verwendet. Aufgrund seines niedrigen Schmelzpunkts und seiner Sprödigkeit ist es keine beliebte Wahl für solche Gegenstände . Doch viele der gleichen Leute, die von den Gesundheitsrisiken von Dosenbohnen wegen potenziellem BPA besessen sind, denken nicht weiter darüber nach, diese schwarzen Bohnen in ihrer Mikrowelle in diesem Behälter Nr. 5 zu zappen .

Um es klar zu sagen, wir verprügeln Better Bean nicht. Dieses Foto stammt aus dem Kühlschrank von einem von uns hier bei Superfoodly. Er zahlt die Prämie, weil er die Bequemlichkeit mag, nur ein oder zwei Messlöffel auf einmal zu verwenden, nicht weil er Angst davor hat, Konserven zu essen.

Vor dem Erhitzen überführt er die Bohnen vor dem Erhitzen in sein gusseisernes Kochgeschirr. In einem ähnlichen Zusammenhang möchten Sie vielleicht lesen, ob Teflon und Calphalon sicher zum Kochen sind .

Wenn Sie noch keine besitzen, ist ein gutes Set mikrowellenfester Glasbehälter eine erschwingliche Investition in Ihre Gesundheit.

Sind Dosenbohnen gut für Sie? Unter der Annahme, dass sie ein BPA-freies Futter verwenden, deuten die wissenschaftlichen Beweise nicht darauf hin, dass sie für Sie weniger gesund sind als getrocknete Bohnen, gefrorene Bohnen oder solche, die in der Kühlabteilung verkauft werden.

3. Zu viel Salz

Wir verbringen so viel Zeit damit, uns über das Unbekannte Sorgen zu machen, während wir die bekannten Gesundheitsrisiken ignorieren, die uns direkt ins Gesicht starren .

Das Etikett mit den Nährwertangaben warnt Sie vielleicht nicht davor, woraus die Dose oder Verpackung besteht, aber es offenbart etwas, das ein bekanntes Gesundheitsrisiko darstellt.

Laut der American Heart Association ( 8 ) sollten 1.500 mg Natrium pro Tag das Maximum sein .

Selbst wenn Sie jung und gesund sind und keine Blutdruckprobleme haben, wussten Sie, dass überschüssiges Natrium Entzündungen im ganzen Körper verursacht, was bei fast allen Krankheiten ein verschlimmernder Faktor ist? Es ist auch schlecht für Ihre Nieren.

Es stimmt, Menschen und Tiere brauchen Natrium, aber es ist bereits natürlich in fast allem enthalten, was wir essen . Sie erhalten täglich mehr als genug Natrium, selbst aus einfachem und unverarbeitetem Gemüse, Fleisch und Milchprodukten. Das ist noch bevor Salz hinzugefügt wird.

Ob Meersalz, echtes Salz oder rosa Himalaya-Salz, lassen Sie sich nicht von Marketing und Mythen täuschen . Hoher Blutdruck ist nur ein mögliches Problem. Zu viel Natrium zu sich zu nehmen, unabhängig von der Quelle, kann andere nachteilige Nebenwirkungen in Ihrem Körper verursachen ( 9 ) ( 10 ) ( 11 ).

Haben Sie gesehen, wie viel Salz in Bohnen aus der Dose steckt? Die Zahl kann schockieren.

Werfen Sie einen Blick auf diese 10 zufälligen Dosen, die wir aus den Regalen der Lebensmittelgeschäfte gezogen haben …

MarkeServiergrößeKalorienEiweiß (g)Faser (% DV)Natrium (mg)Natrium pro Dose (14 oder 16 Unzen)
Amys Linsensuppe1 Tasse (245 g)180824%5901.180
Bioitalia Bio-Schwarzäugige Erbsen1 Tasse (130g)1501040%3401.041
Bushs beste Pintobohnen1/2 Tasse (130 g)100628%4501.575
Del Monte frisch geschnittene grüne Bohnen1/2 Tasse (121 g)2018%3901.365
Alte El Paso Refried schwarze Bohnen1/2 Tasse (123 g)100625%6202.170
Progresso Dunkelrote Kidneybohnen1/2 Tasse (127 g)110825%3401.360
Rosarita Vegetarische Bohnenmus1/2 Tasse (128 g)120728%5401.890
Safeway O Organics Kichererbsen1 Tasse (250 ml)2201248%7701.232
Safeway Kichererbsen (nicht biologisch)1 Tasse (250 ml)2101128%390842
Trader Joe’s Refried Black Beans With Jalepeno1/2 Tasse (121 g)120828%4401.760

Wenig Kalorien mit viel Protein und Ballaststoffen ist gut. Dasselbe kann nicht über den hohen Natriumgehalt gesagt werden!

Sie können fast jede Marke von Hülsenfrüchten in Dosen kaufen und unabhängig davon, welche Bohnen-, Linsen- oder Erbsensorte Sie wählen, Ihre Arterien werden mit einer Natriumbombe zugeschlagen. Sogar die Bio-, gentechnikfreien und „gesunden“ Marken sind oft genauso schuldig und manchmal sogar noch mehr.

Innerhalb von 1.500 mg zu bleiben, kann ziemlich schwierig sein, wenn Sie diese Konserven essen. Vor allem, wenn Sie sie als Hauptbestandteil einer Mahlzeit essen. Wenn das der Fall ist, ist es unwahrscheinlich, dass Sie nur 1 Portion (100 bis 120 Kalorien) Pinto oder schwarze Bohnen essen werden, oder?

Sogar eine Seitenportion kann diese Portionsgröße überschreiten.

Wer lässt McDonald’s im Vergleich eigentlich gut aussehen?

Chipotle ist schlecht für Sie und das nicht nur wegen der ungesunden Bohnen, die in Salz getränkt sind. Fast jede Zutat hat erstaunliche Mengen.

Nur 1 Kugel ihrer Salsa hat mehr Salz als 2 mittelgroße Bestellungen Pommes von McDonald’s.

Aber zu Hause sind Bohnen, die nicht aus der Dose sind, gesünder für Sie?

Die trockenen, die Sie in loser Schüttung kaufen, sind sicher, weil ihnen kein Salz hinzugefügt wurde. Aber andererseits sind diese ein großer Aufwand zu machen.

Sind gekühlt besser für Sie? Vielleicht, aber sie sind immer noch zu salzig, wenn Sie mehr als eine Portion wollen.

Die oben abgebildete Marke Better Bean enthält tendenziell weniger als das meiste, was Sie in einer Dose finden, aber Sie erhalten immer noch Hunderte von mg pro Portion . Der oben abgebildete „unheimliche“ Geschmack hat 230 mg pro 1/2 Tasse. Ihre kubanischen schwarzen Bohnen sind 220 mg und ihre gebratenen roten Bohnen in der Pfanne sind 240 mg.

Um es ins rechte Licht zu rücken: Wenn Sie sich ausschließlich auf Better Bean „unheimlich“ gekühlt schwarz verlassen hätten, um Ihre 2.000-Kalorien-Aufnahme für einen Tag zu decken, hätten Sie dabei 3.250 mg Natrium verbraucht.

Sind Bohnen gesund? Das Urteil

Aufgrund ihres Salzgehalts scheinen sie eher schlecht als gut zu sein. Ihre erste Neigung könnte sein, Hülsenfrüchte zu vermeiden und sich stattdessen stärker auf Fleisch als Protein zu verlassen.

Das ist auch nicht die Lösung.

Unabhängig davon, ob sie von Grund auf neu hergestellt oder mit einem Dosenöffner gewonnen wurden, würden Sie die vielen gesundheitlichen Vorteile von Bohnen verpassen.

Sie sind eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle, die es sogar mit vielen Fleischsorten aufnehmen kann, wenn es um Gramm pro Kalorie geht.

Hackfleisch enthält 7,8 Gramm Protein pro 100-Kalorien-Portion, laut der USDA National Nutrient Database ( 12 ).

Bohnen bieten vergleichbare 6 bis 8 Gramm Protein für eine Portion mit 100 bis 120 Kalorien, wie in der obigen Tabelle für viele der Sorten zu sehen ist.

Cholesterin? Bohnen haben es nicht, aber Rindfleisch und alle Fleischsorten enthalten es.

Faser? In Fleisch ist null, in Hülsenfrüchten viel.

Antioxidantien? Gemüse hat im Durchschnitt 6.400 % mehr Antioxidantien als Fleisch .

Vitamine und Mineralien? Hülsenfrüchte sind großartige Quellen für Nicht-Häm-Eisen, Thiamin, Magnesium, Phosphor und Kalium.

Kosten? Fleisch ist nicht billig, vor allem das hormonfreie Bio. Laut der Studie, die wir Ihnen gleich vorstellen werden, kostet eine Portion Trockenbohnen aus dem Supermarkt durchschnittlich nur 20 Cent. Konserven sind ungefähr 3x mehr bei 60 Cent. Beides sind Erdnüsse im Vergleich zu Fleisch.

Das National Cancer Institute hat im Jahr 2010 die Ernährung von 16.000 zufällig ausgewählten Amerikanern bewertet. Das Papier, in dem es detailliert beschrieben wurde, trug den Titel „ Amerikaner erfüllen nicht die Ernährungsempfehlungen des Bundes “ und das ist richtig, wenn man bedenkt, dass 96 % der Amerikaner nicht die empfohlene Menge Bohnen essen und Hülsenfrüchte ( 13 ).

Bohnen sind gesund und statistisch gesehen besteht nur eine Wahrscheinlichkeit von 4 %, dass Sie täglich genug davon essen. Ebenso für dunkelgrünes Gemüse. Das sagen führende Krebsforscher. Von allen potenziellen Gefahren besteht das größte Risiko bei Bohnen tatsächlich darin, dass Sie nicht genug davon essen!

Das wegnehmen?

Sie müssen mehr davon essen, aber Sie müssen sich nicht in der Küche mit dem mühsamen Prozess des Einweichens und Spülens harter und trockener Hülsenfrüchte abmühen. Das Essen von Dosenbohnen kann ein gesundes und billiges Essen sein, aber Sie müssen die Versionen ohne Salzzusatz kaufen. Obwohl sie weniger verbreitet sind, finden Sie sie zum Verkauf im selben Supermarktregal, in dem die Natriumbomben verkauft werden.

Verwenden Sie BPA-freie Dosen von Bohnen ohne Salz und vermeiden Sie es, sie in Plastikbehältern zu haben, wenn sie heiß sind. Mit diesen einfachen Schritten haben Sie alle Bedenken darüber zerstreut, ob sie sicher sind oder nicht.

Nun, eigentlich gibt es noch eine verbleibende potenzielle Nebenwirkung, die angegangen werden muss …

Blähungen und Blähungen.

Auch dieses Risiko lässt sich mindern . Der Vorteil von Konserven besteht darin, dass sie bereits die Einweich- und Vorbereitungsarbeit für Sie erledigt haben, was zur Reduzierung von Oligosacchariden beiträgt.

Wenn sie bereits vorgekocht sind (und die meisten sind es), dann sind die Oligosaccharide noch leichter verdaulich.

Einige werden jedoch noch übrig bleiben und allen Menschen werden die Enzyme fehlen, die benötigt werden, um diese Zucker normal zu verdauen.

Die beste Lösung?

Die folgenden zwei Dinge können Ihnen helfen, Bohnen mit weniger Nebenwirkungen zu verdauen, sowie andere problematische Gemüse wie Brokkoli, Zwiebeln und mehr .

Wenn Sie totfrei oder zumindest weniger tot sein möchten, nehmen Sie eine Enzymedica VeggieGest-Kapsel , bevor Sie diesen Burrito essen.

Eine weitere gute Lösung sind bewährte Beano-Tabletten.

Wenn es Ihnen zu peinlich ist, dass die nette Kassiererin im Laden sieht, dass Sie Beano kaufen, dann tun Sie, was wir tun – fügen Sie Ihrem Spar-Abo bei Amazon eine Flasche hinzu .

Sie können ein paar dieser Tabletten diskret kauen oder schlucken, wenn Sie das nächste Mal mit Freunden und Familie in Ihrem mexikanischen Lieblingsrestaurant essen gehen.

Website | + posts

John Whyte MD seit 8 Jahren als registrierte Ernährungsberaterin. Sie hat in verschiedenen Settings gearbeitet.

Ihre Karriere begann in einem Krankenhaus, wo sie als klinische Ernährungsberaterin für stationäre Patienten arbeitete und die Pflege und Heilung akut kranker Patienten unterstützte.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *